Spiritueller Impuls

„Während er sie segnete, verließ er sie und wurde zum Himmel emporgehoben“ (Lk 24.51)

Segen zu spenden war die letzte Tat Jesu Christi. Damit verbindet er Himmel und Erde für immer. Täglich brauchen wir den Segen Gottes. Täglich sollen wir Gott dafür danken, dass er seinen reichen Segen an uns spendet. Täglich sollen wir weiter um Gottes Segen beten.

Gottes Segen ist das Großte, das Wichtigste und das Beste das man sich wünschen kann und anderen wünschen kann.

Daher wünsch ich Dir / Euch Gottes Segen: Der Herr segne dich und behüte dich. Der Herr lasse sein Angesicht über dich leuchten und sei dir gnädig. Der Herr wende sein Angesicht dir zu und schenke dir Heil. (Num. 6. 24-26).
 
Ihr
P. Valentine