Spiritueller Impuls

Du bist mein Engel

29. September  war das Fest der Erzengel Michael, Gabriel und Rafael.
02. Oktober war auch Gedenktag der Heiligen Schutzengel. 

Die Engel sind immer bei Gott. Sie dienen und loben Gott Tag und Nacht, Psalm 103:20; 148:2. Sie erfüllen die Aufträge Gottes: sie retten die Notleidenden, Gen 16:7-11; leiten die Menschen, Gen. 24:7,40: Exodus 14:19; und beschützen sie, Psalme 91:11. Sie bringen die rettende Frohe Botschaft Gottes, Lukas 1:11,13,18,19,26-38, befreien die im Gefängnis sind, Apostelgeschichte 5:19 usw. Also, die Engel helfen uns viel. Diese sind die Engel, die Flügel haben.

Es gibt aber auch andere Engel, die keine Flügel haben, die immer sichtbar und tastbar sind: Engel aus Fleisch und Blut. Diese sind Menschen, die in ihrem Leben einen Platz für ihre Mitmenschen schaffen, sie setzen sich ein für die Notleidenden, Unterdrückten, Armen, Kranken, usw. Sie kommen denen zu Hilfe und  befreien sie aus ihrer Not. Sie helfen, ohne an Belohnung zu denken. Sie helfen, auch wenn es manchmal gefährlich ist, dies zu tun. Sie wollen einfach ihren Mitmenschen helfen und dadurch ein frohes Leben für sie ermöglichen.

Wenn ich in Not bin und Hilfe von solchen Menschen bekomme, sage ich immer zu diesem Helfer: „Ein herzliches Vergelt’s Gott, du hast mich gerettet, Du bist mein Engel!!!

Ich wünsche mir, dass wir immer Engel zueinander sein sollen.

Ihr

P. Valentine

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Allerheiligen

Ein Glück, dass es die Heiligen gibt,
 die großen und die kleinen Heiligen 
und auch
ein Glück, dass es dich gibt

Wenn du bereit bist,
dich nicht anzupassen und ein anderes Leben zu führen.
Wenn du einfach leben kannst und nicht alles haben musst:
Ein Glück, dass es dich gibt.

Wenn Menschen sich auf dich verlassen können
und Arbeitskollegen sich nicht bedrückt fühlen müssen:
Ein Glück, dass es dich gibt.

Wenn Liebe und Treue in deiner Partnerschaft
ein hohes Gut ist
und du bereit bist anderen beizustehen, die gescheitert sind:
Ein Glück, dass es dich gibt.

Wenn du trösten und aufrichten kannst
und dich Menschen zuwendest,
die niemand an ihrer Seite haben
Ein Glück, dass es dich gibt.

Wenn du dich manchmal selbst vergessen kannst
und ganz einfach da bist,
ohne dich groß bitten zu lassen:
Ein Glück, dass es dich gibt.

Quelle unbekannt